ZF 8-Gang Automat (8HP65 ASW) bei 74.000km

  • Hallo,


    ich habe bei meinem Audi Q5 FYB, 3.0TDI das Getriebeöl direkt bei ZF wechseln lassen. Leider konnte keine Spülung vorgenommen werden....dazu später ggfls. mehr.

    Getriebe: 8HP65-ASW

    Fahrprofil: Ab und an mit Wohnwagen, ansonsten Gemischt mit ca. 30 km One-Way zur Arbeit

    Gesamtlaufleistung Getriebe: 74.000 km (Wechsel bei 74.000 km)



    Neuwerte des Öls ZF-Lifeguardfliud 8 sind gemäß ZF:

    Viskosität bei 40°C 26mm²/s

    Viskosität bei 100°C 5,6mm²/s


    Ich finde meine Analyse absolut vergleichbar dieser hier


    Was ist von meiner Analyse zu halten?

    Gruß
    Alex

  • Na das sieht doch super aus :zwinker2:

    Schön, dass du gewechselt hast, auch wenn ich schon deutlich schlimmeres gesehen habe. Bedingt durch die fehlende Spülung, machst du den nächsten einfach wieder zwischen 60 und 80tkm, wenn's bei dir passt.


    Besten Dank fürs Teilen! 8HP sehe ich immer gerne :ok:

  • Hallo,

    Na das sieht doch super aus :zwinker2:

    Schön, dass du gewechselt hast, auch wenn ich schon deutlich schlimmeres gesehen habe. Bedingt durch die fehlende Spülung...

    das sehe ich auch so, dass es gut aussieht. Verschmutzung ist ähnlich dem, was im Netz zu finden ist, und die Viskosität noch absolut in Grenzen.
    Leider musste der Filter drin bleiben.... Deshalb suche ich nach Möglichkeiten demnächst bzw. bei ca. 100.000km spülen zu können. Zu lange mag ich mit dem alten Filter nicht fahren.

    Aber von Anfang an: Ich habe das Fahrzeug zur Getriebeölspülung bzw. erweiterten Service bei ZF angemeldet. Zusätzlich wollte ich in allen Differentialgetrieben frisches Öl. Vor Ort haben die dann festgestellt, dass diverse Fahrwerkteile (Hilfsrahmen vermutlich) ein Demontieren der Öl-Wanne ohne weitere Manipulationen am Fahrwerk unmöglich machen. Somit wurde nach Abstimmung mit mir ein doppelter Öl-Wechsel durchgeführt. Meinerseits ist das vollkommen ok. Die können sich nicht auf alle Fahrzeuge, wo die HP-Getriebe verbaut sind, vorbereiten/einrichten.... Somit wurden im Getriebe und allen Differenzialen das Öl gewechselt. Leider ist die Brille (Dichtung zwischen Mechatronik und der Automatik) und der Filter alt geblieben.


    Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Getriebe-Spezialisten, der auch die Fahrwerk-De-/Montage samt anschließender Spureinstellung (bei Audi nicht einfach) entsprechend anbieten kann.


    Vielleicht hat hier jemand eine Idee...



    Gruß
    Alex

  • Magst du grob andeuten in welchem Raum von Deutschland du suchst?

    Ich kenne einen MB und VAG Vertragshändler, der sich vor einiger Zeit ein Spülgerät für Automatikgetriebe angeschafft hat.

    Die müssten alles hinkriegen was du brauchst.


    Grüße

    HellBilly

  • ich kann dir die Firma Hetzel in Ubstadt-Weiher, nördlich von KA empfehlen. Die sind aber nur auf Getriebe spezialisiert, keine Fahrwerke. Kenne einige, die dort ihre ZF-Getriebe spülen und instand setzten ließen. Ich denke aber, die haben noch kaum Erfahrung mit FY. Wenn es soweit ist, werde ich bei meiner Rennkuh auch dort die Spülung machen.

  • Jahresprogramm und das demontieren war bei ZF nicht mehr inklusive oder was? War wahrscheinlich schon ein Aftermarket-Service Point oder?


    Habe den FY von unten jetzt gerade nicht vor Augen, aber müsste ja ähnlich zum Q7 sein. Da muss doch unten nur diese komische Domstrebe der VA ab und am Getriebeausgang der Querträger.

    Ist doch nichts wildes. Die hatten bestimmt keinen Schlagschrauber da :lach3: Im Zweifel kannst du die Spur ja immer noch entspannt danach woanders einstellen lassen.


    Bist du dir sicher mit der Dichtbrille? Ich kenne keine 8HP, die diese "bekannte" Brille verbaut hat. Da sind natürlich auch Dichtungen zwischen Mechatronik und Korb, aber das sind O-Ringe und die sind bei weitem nicht so anfällig. Ein neuer Filter sollte selbstverständlich schon sein :check:


    In deinem Umfeld könnte sich tatsächlich der Don anbieten.

  • Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Getriebe-Spezialisten, der auch die Fahrwerk-De-/Montage samt anschließender Spureinstellung (bei Audi nicht einfach) entsprechend anbieten kann.


    Vielleicht hat hier jemand eine Idee...

    Ja, jemanden suchen der Ahnung hat. Bei meinen SQ5 hab ich die Versteifung über dem Getriebe problemlos de- und wieder remontiert. Das hat nichts mit der Fahrwerksgeometrie zu tun. Die hintere Getriebehalterung muss auch demontiert werden, dann stützt man das Getriebe natürlich entsprechend ab. Anschließend kann problemlos die Ölwanne zum Filterwechsel demontiert werden. Alles wird dann einfach wieder remontiert und es muss nichts eingestellt werden.


    Die Differentialöle wurde ich erst frühestens bei 160 tkm bzw. bei jeder zweiten Getriebeölspülung wechseln.


    Im Getriebespülungsthread und im 3.0TDI Thread habe ich meine Getriebespülungen beschrieben, alles easy.... :ok:

  • Hallo,

    Bei meinen SQ5 hab ich die Versteifung über dem Getriebe problemlos de- und wieder remontiert.

    SQ5 FY, oder 8R? 8R sieht doch anders von unten aus....

    Nein und nein. Demontieren war zu einem fairen Tarif inklusive - und das war ZF selbst.


    ... Fahrwerk hat was mit Sicherheit zu tun - ähnlich, wie die Bremsen. Wenn ein Betrieb dafür nicht eingerichtet ist und die nötigen Unterlagen dafür nicht zur Hand hat, wird man es nicht machen. Die eine oder andere Schraube nach dem Lösen dieser gehört wieder getauscht. Es spricht einiges dagegen, es einfach mal so zu tun. Im Privatsektor kann das natürlich anders aussehen. Jedenfalls hätten es die Jungs bei ZF bestimmt möglich gemacht, wenn die das in der Kürze der Zeit könnten...


    Wisst ihr in wie vielen unterschiedlichen Fahrzeugen ZF-Getriebe verbaut sind? Jedes einzelne Fahrzeug zu kennen, nur um ein Getriebeölservice für alle anbieten zu können, ist etwas unwirtschaftlich.

    Beide in der BMW Szene bekannt, machen aber auch andere Fabrikate.

    Danke! Don hatte ich schon im Visier. Rogatyn kannte ich noch nicht.


    Werde mal Bilder von unten machen und die anschreiben, wenn es soweit ist. Ich habe aber noch ca. ein Jahr bis dahin...

    Gruß

    Alex

  • Bist du dir sicher mit der Dichtbrille? Ich kenne keine 8HP, die diese "bekannte" Brille verbaut hat. ....

    Stimmt - sind durchgängige Gummidichtungen. Die hätten die aber auch getauscht...

    Die Differentialöle wurde ich erst frühestens bei 160 tkm bzw. bei jeder zweiten Getriebeölspülung wechseln.

    Differentialöle nach dem Einlaufen zu wechseln, war für mich wichtig. Außerdem habe ich ins Mitteldifferenzial ein Öl mit einer neuer Additivierung bekommen. Seit dem ist das Mitteldifferential absolut still bei vollen Lenkeinschlag. Davor gab es dumpfes leises gleichmäßiges Geräusch.

  • laut Zeichnung lässt sich doch der Querträger samt Getriebestütze und Lager abschrauben, ohne die unteren Achslenker zu lösen

    Sehe ich genauso, es handelt sich um Versteifungen der Karosserie. Ist leider eine Arbeit das zu Demontieren, Schrauben braucht man keine neuen, die Anzugsmomente könnte man zur Not googeln. Wenn man auf seine eigenen Getriebe spezialisiert ist, zeigt das nicht unbedingt Fachkompetenz und Qualitätsmanagement. Jede VAG Werkstätte hat eine größere Typenvielfalt und Technikbandbreite abzudecken.

    Somit wurde nach Abstimmung mit mir ein doppelter Öl-Wechsel durchgeführt.

    Ich denke, die hatten wenig Lust das richtig abzuarbeiten, zumal mit 2 x Lifeguardfluid 8 Füllung kann man, bei den Ölpreisen von mind. +/- 20€/l, schneller Geld verdienen.


    2 x das Öl zu wechseln ist besser als nichts zu machen, die Arbeit einer Fachwerkstätte sieht anders aus. Wenn es dir um den "Einfahrverschleiß" geht ist das Reinigen der Ölwanne und der Magneten sowie der Filterwechsel ein Muss....

  • Hallo zusammen,


    super, dass ihr recherchiert....

    laut Zeichnung lässt sich doch der Querträger samt Getriebestütze und Lager abschrauben, ohne die unteren Achslenker zu lösen

    Ja, ich sehe der Vordere-Untere Achslenker (Traglenker) ist nicht gegen den Aggregatenhalter geschraubt. Wo ist aber der Untere-Hintere Achslenker (Führungslenker) dagegen geschraubt? Auf dem unteren Bild sieht es so aus, als ob dieser doch direkt mit dem Träger verbunden ist, oder?



    Natürlich ist der Einwand "das hätten die wissen sollen" durchaus berechtigt. Da habe ich mich auch geärgert.... Aber die haben es (warum auch immer) nicht gewusst und haben meines Erachtens nach richtig reagiert und mich über alles ausführlich informiert. Die Kosten für den doppelten Öl-Wechsel samt dem Wechsel des Öls in den Differentialen waren mEn wirklich nicht hoch. Ich fühle mich an dieser Stelle auf jeden Fall nicht über den Tisch gezogen.


    Wenn es dir um den "Einfahrverschleiß" geht ist das Reinigen der Ölwanne und der Magneten sowie der Filterwechsel ein Muss....

    Ja, gerade deshalb will ich in ca. 25.000km bzw. gemäß der Öl-Probe noch mehr als frühzeitig zur Ölspülung samt Filterwechsel. Übrigens der Filter bei 8HP in der Öl-Wanne integriert - d.h. es werden beide getauscht...


    Gruß

    Alex

  • Das ist mehr oder weniger immer noch die klassische Audi 4-Lenker Vorderradaufhängung. Je nach Modell wird die Karosserie durch zusätzliche Querversteifungen stabiler und verwindungssteifer gemacht. Die Q5 haben z.B. Domstreben und Querversteifungen. Die kann man bedenkenlos abbauen, fahren sollte man so natürlich nicht.

    Übrigens der Filter bei 8HP in der Öl-Wanne integriert - d.h. es werden beide getauscht...

    Kommt darauf an wo welches 8HP verbaut ist. Bei z.B. BMW, Filter in der Ölwanne und die Ölwanne aus Kunststoff, bei A6/A7 4G, Q5 8R Ölwanne und Filter getrennt. ZF hat für alle Ausführungen komplette Wechselkits (Filter, Dichtung, alle Schrauben, Einfüll- und Ablassschraube, Anleitung)...

  • .... Je nach Modell wird die Karosserie durch zusätzliche Querversteifungen stabiler und verwindungssteifer gemacht. Die Q5 haben z.B. Domstreben und Querversteifungen. Die kann man bedenkenlos abbauen, fahren sollte man so natürlich nicht...


    Es sieht tatsächlich so aus, als ob die Führungslenker gegen den Aggregantenträger geschraubt werden. Inwiefern man nach dem Lösen dieser etwas einstellen muss/kann, weiß ich nicht.

    Hier sieht am es noch etwas besser


    Gruß

    Alex

  • meinst du diesen X-Träger, an dem die hinteren Traglenker befestigt sind? Dieser muss doch nicht abmontiert werden um die Getriebeölwanne zu entfernen :überleg:


    Wobei ich beim FY :screw: schon einiges an Glanzleistungen der Audi Ingenieure :aua: entdeckt habe und würde mich nicht wundern, wenn es tatsächlich so wäre .


    Beim nächsten Ölwechsel werde ich mir die Konstruktion mal genauer ansehen. Beim letzten Ölwechsel habe ich einige Bilder :photo: gemacht aber leider sieht man da die Getriebeglocke nicht.


    edit: hier sieht man ab 14:28 diesen X-Träger, der genau unter der Ölwanne sitzt. Ist zwar nicht ZF, wird aber wahrscheinlich genauso aussehen.

    Edited once, last by Rennkuh5 ().

  • edit: hier sieht man ab 14:28 diesen X-Träger, der genau unter der Ölwanne sitzt. Ist zwar nicht ZF, wird aber wahrscheinlich genauso aussehen.

    Ja, genau! Der Aggregatenträger (Hilfsrahmen) sitzt direkt unter der Ölwanne. Beim 8R konnte dieser X-Träger separat vom Aggregatenträger demontiert werden. Das ist genauso, wie es der Meister von ZF es mir am Telefon erklärt hat bzw. wie ich es verstanden habe.

    Danke fürs Video!


    Gruß

    Alex