BMW 120d (E87) N47 2010 - Ölberatung und Vorgehensweise

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    BMW, 120d (E87), 2010
    2. Motor:
    Diesel
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    N47, 1995, 177PS
    4. Öl-Volumen des Motors:
    5,2l
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    Mix: 60% Überland, 30% AB, 10% Stadt
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    meist 50-60 km/h
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    15000km
    8. Laufleistung pro Jahr:
    20000km
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    216000
    10. Bisher genutztes Öl:
    BMW TwinPower Turbo LL-04 0W-30
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    Auf 30000km maximal 1 Liter
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    Ich würde behaupten normal, je nach Strecke
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro 5
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    LL-04
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    nein
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    nein
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    AGR und ASB sollen gesäubert werden, AGR-Firschluftfaktor auf 0.7 gesetzt werden, KGE-Schlauch ölt, Kette ist bis jetzt unauffällig
    18. Eingeplantes Budget:
    60€
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    Muss ich noch prüfen, Bild kann ich nachreichen
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Hallo zusammen,


    ich habe schon andere Threads zum N47 gelesen und bin dort auf folgende Öle aufmerksam geworden. Was die Inhaltsstoffe der Öle angeht bin ich absoluter Laie.


    1. RAVENOL NDT NORD DUTY TRUCK SAE 5W-40 in Verbindung mit Archoil 9100

    2. Mannol Energy Combi LL 5W-30


    zu 1. Wie wichtig ist das Additiv, und was bewirkt es? Kann man das NDT auch ohne Additiv im N47 fahren? Ist die fehlende LL-04 Freigabe ein Problem?

    zu 2. Oftmals wird für den N47 ein dickeres Öl empfohlen, ist das Mannol dennoch empfehlenswert?


    Ausgangszustand ist der, dass das Fahrzeug bis jetzt immer nach Herstellervorgabe Ölwechsel bekommen hat (also ca. alle 30000km). Mir ist nach dem Lesen der Threads hier klar, dass die Intervalle viel zu lang waren. Deshalb will ich es jetzt richtig machen und ca. alle 15000km wechseln, was ca. 250h Betriebsdauer entspricht. Vielfach wird auch eine Spülung (verkürztes Intervall mit anderem Öl) empfohlen. Welches Öl macht für die Spülung Sinn?

  • … das MANNOL ist eine super Empfehlung zum Spülen .. und könntest auch mit 10‘km Intervallen weiter fahren … (Ich bevorzuge immer diese kürzeren Intervalle…)


    Zur Spülung würde ich sogar nur 2 x 3‘ km fahren und dann Deinen geplanten Intervall. Dann müsstest Du sauber in die Zukunft starten können!


    Sobald Du mit dem Zielöl 10‘km erreicht hast, ziehst Du eine Probe und wir überlegen, ob ein 5/40 mehr Sinn machen würde.


    NDT ist nat. TOP!

    VMO 5/40 ebenfalls…

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎

  • Vielen Dank für eure Rückmeldung! Bestelle jetzt zum Spülen dann das Mannol Energy Combi LL 5W30 5L ESTER. Ich habe gesehen, dass es das Öl auch ohne die Zusatzbezeichnung ESTER im Artikelnamen gibt. Ist das dennoch das gleiche Öl?


    Und als Zielöl würdet ihr da das Ravenol NDT, das Mannol oder das Ravenol VMO 5/40 empfehlen?

  • Ich habe einem Freund mit dem gleichen Motor die Kombination NDT +Archoil 9100 empfohlen und er ist total begeistert. :check: Die Laufruhe ist schon beeindruckend :daumen:

    Nissan 370 Z 40th :red: 5 w 40 zunächst pur


    Volvo XC 60 II T5 :rav: 0 w 20 DFE & :aroi: 9100


    Haldane :wag: 10 w 40 + :wag: Micro-Ceramic

  • Habe das Spülöl mit mit dem Zusatz "ESTER" bestellt. Für die Auswahl des Zielöls bleibt dann ja noch ein wenig Zeit.


    Muss ich für die Spülung etwas besonderes beachten? Mache es zu Hause, mit Wagenheber, Böcken und über die Ablassschraube.

  • Mach zu Beginn einen neuen Filter rein und dann nach dem 2. Mal Spülen wieder.

    Ich hab nicht nachgesehen, aber möglicherweise gibt es das Mannol Ester auch als 20 l, dann sparst du etwas und fährst auch den ersten großen Intervall damit 👍

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎

  • 10.000er Intervalle würde ich hier auch definitiv vorziehen. Solche Longlife Intervalle sind schon eine Hausnummer.

    Ich empfehle zusätzlich eine Oilem Kur., insb. den Longlife Cleaner. Der Ölverbrauch ist bereits erhöht. Schau mal welche Restlaufzeit für den DPF angegeben ist. Nicht, dass der sich in naher Zukunft meldet.


    Beim Ölwechsel unbedingt den Filter herausnehmen, Gehäuse reinigen und Filterelement ersetzen. Weiter nicht zu eilig sein, damit der Ölkühler sicher leer läuft.

    Zudem empfehle ich dir die Membrane und den Schlauch der KGE zu ersetzen. Sobald ASB ab, Drallklappen entfernen + Ladedrucksensor erneuern.


    Zielöl auf alle Fälle ≥ 5W-40. NDT + AR9100 die Spitzenlösung. Leider kostenaufwändig. Alternativ NFZ-Öl oder das Motul Sport 5W-50.

  • jabbathahutt

    Beim Entfernen der Drallklappen entsteht ja ein Loch in der Ansaugbrücke. Wie verschließe ich das Lock? Muss der Ladedrucksensor zwingend neu? Dachte, dass es mit der Adaption und Nullmengenkorrektur erledigt sei.

    Membrane der KGE gibt es nicht von BMW direkt. Welche würdest du verwenden? V20-3341 VAICO Ventil?

    Wieviel Ölverbrauch ist denn beim N47 "normal"?

  • Es gibt entsprechende Verschlussstopfen für wenige Euro. Alternativ kannst du die Klappen (oder das was nach über 200 tkm davon noch übrig ist) von der Stange "runterbrechen". Dann bleibt nach außen hin alles original. Ladedrucksensor würde ich neu machen, weil er in der versifften ASB bestimmt nicht mehr 100%-ig läuft und sich spätestens beim Reinigen verabschiedet. Außerdem kostet der von NGK keine 30€ und danach ist im Regelfall ein schöneres Fahrverhalten zu beobachten. Adaption etc. hast du ja bereits selbst völlig richtig erwähnt :check:


    Membrane müsste am E87 eher Vaico V20-1797 sein, oder? Siehst du ja von oben direkt. Die V20-3341 kenne ich nur vom F20.


    Tatsächlich ist kein Ölverbrauch am N47 üblich. Alle anderen, die ich bisher gesehen habe, hatten irgendein Problem. Dennoch kein Grund zu Sorge. Eine entspannte Rundfahrt mit dem Oilem oder alternativ Xado Flush bewirkt wahre Wunder dahingehend.