Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ölberatung Honda Accord 2.0i

    RtTechnik - - Benziner

    Beitrag

    Eine Gebrauchtölanalyse bringt Klarheit. Ich würde nicht zwingend auf 5W40, wenn die Motoren mit dünneren Öl solide laufen. Würde das Pakelo Full SAPS 5W30 nehmen. Wird laut Ölfinder auch für den Accord empfohlen.

  • Kann das Ergebnis des Helix HX7 aus der Gebrauchtölanalyse vom Corsa D präsent gewertet werden? Da können Restbestandteile vom vorher genutzten Öl die Werte beeinflussen.

  • Ölberatung Honda Accord 2.0i

    RtTechnik - - Benziner

    Beitrag

    Oder ein modernes Full SAPS 5W30 mit API SL.

  • Eine nettes Additiv um seinen Zinkgehalt zu erhöhen. Vllt. kann unser registrierte Händler eine Auskunft über den Preis geben.

  • Du erreichst mit einer dünneren Kaltvisko. eine bessere Durchölung, aber dein Problem mit der längeren Warmlaufphase wirst du damit nicht beseitigen können. Hast du ein Thermostat und das mal überprüft?

  • Zitat von M88i: „Welche Öle würdest du in der Reinigungsleistung am nächsten am Redline ansiedeln? “ Das kann ich so pauschal nicht beantworten. Ich finde ein Öl sollte auch nicht zwingend dafür da sein ein Motor zu reinigen, sondern eher die Bildung von Ablagerungen zu verhindern. Das Kroon Polytech soll ja auch gut reinigen.

  • Die genannten Viskositätsklassen sind aber auch im höheren Feld angesiedelt.

  • Das liegt an der temperaturstabilität des Öls und an dem Ölwechselintervall. Ich habe an meinem M54 auch braune Ablagerungen an der Vanos gehabt und nachdem ich 10.000km Redline benutzt habe konnte ich eine Abnahme der braunen Schicht beobachten. Ich denke wenn man von Anfang an gut mit Redline pflegt, lässt sich vieles vermeiden. Die Viskosität bewirkt hier eventuell auch etwas. Die M Motoren sollen durch ihr Einsatzfeld mit 10W60 betrieben werden, also ein Öl mit dichter Molekülstruktur. Event…

  • Habe mir für das Motorrad den Hiflofiltro Racing geholt. Den kann ich bislang empfehlen. Sehr gut verarbeitet und dank der 17mm Aufnahme kein „Ölfilterschlüssel“ notwendig. hiflofiltro.com/fileadmin/file…dvert_-_Peter_Hickman.jpg

  • Öl für VW FOX

    RtTechnik - - VAG - VW, Audi, Skoda, Seat

    Beitrag

    Zitat von foxstream: „verkokende HC Moleküle vor Augen die einem die Kolbenringe verkleben “ das ist eine völlig falsche Aussage und sollte deshalb auch vom Mod durchgestrichen werden. Natürlich hat jeder seine Meinung und kann seine Gedanken frei äußern, aber so etwas stellt HC Synthese als völlig schlecht dar! Und wir wissen dass es das keinesfalls ist! Nicht böse gemeint Mein Tipp: Addinol SL 5W40 im Sommer und bei Bedarf 0W40 im Winter.

  • Beispiel: Du kannst ein HC Öl hervorragend gestalten und beim PAO an Additiven sparen. Es kommt wie immer auf das Gesamtpaket an und nicht auf das Grundöl. (mineralische ausgenommen) Keine Ahnung weshalb dieser Wahn nach dem Grundöl selbst hier im Forum noch so präsent ist. Siehe Addinol Super Light! günstiges Öl was sich in VAG Motoren hervorragend schlägt!

  • Ich konnte gestern das Pakelo Multisint in meiner Fireblade testen und bin sehr zufrieden. Die Schaltvorgänge gehen nun deutlich leichter.

  • Höre ich bei 17:00 richtig „we use Redline“?

  • pakelo.com/en/project/1841-83-02_eng/ Wäre auch ein Tipp.

  • Du kannst die Qualität von Honda nicht auf die Allgemeinheit übertragen. Dazwischen liegen teilweise Welten. Selbst einen Type R Motor gesehen, der mit über 320.000km mehr als die Serienleistung aus dem Prospekt auf den Prüfstand gedrückt hat. Und das als Drehzahlorgie.

  • Ich kenne nur ein Öl welches offiziell in PKW‘s und Motorräder benutzt werden darf, aber unabhängig davon würde ich mich immer an ein Öl orientieren welches auf ein Einsatzfeld entwickelt wurde. Es mag sein das es viele Motoren auf zwei Rädern gibt, die mit allem fahren was einem Motorradöl ähnelt, aber bei Supersportlern die ich mit über 250km/h bewege möchte ich mich auf das Öl verlassen können und keine Experimente machen. Dennoch interessant deine Erfahrungen. Die Sulfatasche kann man auch a…

  • Der Verschleißschutz funktioniert, das Öl sollte dennoch nach max. 5000km gewechselt werden! TBN gleicht fast der TAN.

  • Wäre das nicht etwas, was sich viele wünschen? Ein modernes Auto mit dem Design von früher. 100% handgefertigter Japaner! Da sollte man sich über die Qualität keine Sorge machen müssen. Man kann ihn selbst in der aktuellen Ausbaustufe noch mit Stoffsitzen und netten Gardinen vor den Seitenscheiben bestellen. Ein Fahrzeug wo das Design sehr stark dem älteren Vorgänger gleicht, aber die Technik gleichzeitig auf Level eines aktuellen Rolls Royce liegt. Toyota Century: youtu.be/_-Pqcc0D8Aw youtu.be/…

  • Wie immer sind wir wieder beim Thema dass man die Qualität eines Öls nicht am Grundöl festnageln sollte. Die heutigen modernen Synthese Verfahren fallen alle unter der damals lasch formulierten Begriff „vollsynthetisch“.

  • Fahre im 4G15T das Millers CFS 5W40 NT und der Motor läuft damit sehr ruhig. Oftmals wird das Öl auch gern im Evo Bereich verwendet, übersteigt aber etwas dein Preislimit.