Erfahrungen, Meinungen & Produktwahl bzgl. 2T Öl und Kraftstoffsystemadditiven

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maddin schrieb:

      sieht gut aus. Flammpunkt von 2T 100S ist 20° höher, aber das ist nicht soo entscheidend, vor allem bei der Sauberkeit nicht.
      denke ich auch, und bis zu einem gewissen Grad ist es ja eh der Sinn der Sache, dass es verbrennt von dem her seh ich den Flammpunkt auch nicht so eng :)
      Schlussendlich ist es ein FD Öl und somit wie du sagst, 'sauber'

      Mal schauen wie sich dann machen wird :service:
    • Ich stand gestern im OBI Motorölbereich und wollte ein 2T Öl mit JASO FD kaufen.

      Mir wird es mulmig sobald ich dran denke dass in meinem Wagen zu schütten da sonst noch etwas kaputt gehen könnte.

      Ein bisschen wäre schon bedenkswert das 2TÖl weil stell dir vor du hast Benzineintrag im Öl, oke.

      Das Benzin verdampft mit Hohen Temperaturen, no Problemo.
      Das 2T Öl würde auch verdampfen?

      Wäre es nicht gefährlich falls es ins Motoröl gelangt? Stell dir vor 120° Celsius und der 2TÖl ist ja um die 100° weil es ja verbrennt werden muss. Keine negativen auswirkungen oder bedenken?

      Gibt es ausser Temperaturunterschiede auch noch andere unterschiede zwischen teilsynth und vollsynth jaso fd 2töl??
    • Teilsynthetisches JASO FD kenne ich nicht. Sind alle vollsynthetisch.

      Flammpunkt und Viskosität des 2-Takt Öles sind Eigenschaften des fertigen Produktes. Dieses ist bei selbstmischenden Ölen vorgemischt mit Kerosin, damit es sich im Tank von selber mischt, und nicht absetzt. Nicht selbstmischende Öle haben einen viel höheren Flammpunkt und sind zäh, und müssen manuell in den Sprit eingerührt werden.

      Flammpunkt und Viskosität des Öles an sich sind höher.

      Außerdem sehen Flammpunkt und Viskosität der Mischung 1:300 mit Benzin wieder völlig anders aus. Nämlich ziemlich genau wie von Benzin. Da relativieren sich die physikalischen Daten doch stark.

      Es gibt keine Bedenken, das Öl wird sich höchstens in Spuren mit dem Motoröl mischen, z.B. Kraftstoffeintrag 1,5%, dann Öleintrag 0,005% (1:300)
      Selbst dann schadet es nicht, ist ja viel dicker als Benzin und im Gegensatz zu diesem schmierfähig.
    • Herzlichen Dank @Maddin für dein Spezifisches Fachwissen.

      Deine Diva RX8 hat dir bestimmt sehr viel beigebracht in Thema 2T Öl. Viele thematisieren motoröle aber die wenigsten für 2TÖle. Marketingbedingt füllen die meisten nur in 2Takt Fahrzeuge das Öl auch rein.

      Apropo Kerosin!
      Es gibt leute die als motorreiniger auch Kerosin benutzenm den schlack und dreck zu entfernen. Jedoch greift es auch dichtungen an wie ein Russe im Youtube schongetestet hat.

      Im 2Takt Öl hats unbedenkliche Mengen drin würde ich meinen sonst währe es nicht zugelassen als Öl.

      Aber da ich saugrohr einspritzung habe sollte es generell die ablagerungen entfernen können finde ich. Stell dir nur schon die Ventile vor.

      Adieu Amour Einspritzreinigerkonzentat, willkommen 2TaktÖl! :handschake:

      1:300?

      50Liter/Tankinhalt= 50000ml
      50000ml durch 300= 166 ml richtig?
      In diesem fall aufrunden oder abrunden?

      Zuerst öl einfüllen und dann tanken oder
      tanken zwischendurch öl auffüllen und rest betanken?
    • Es wird in RX8 Gemeinde empfohlen, zwischen 1:300 und 1:400 zu mischen. 1:300 bei sportlicher Fahrweise und hohen Drehzahlen, 1:400 für Normalbetrieb.

      Ich habe mit so kleine 100ml Plastik Fläschchen gekauft, in die ich das Öl mit einer 500ml Labor Spritzflasche umfülle, das geht leicht und ohne Sauerei. Denkbar wäre auch, eine Labor Spritzflasche zum tanken zu verwenden, aber die verschraubbaren Plastikfläschchen sind halt am sichersten zum transportieren.

      Davon hab ich 2 dabei. Eine zum Nachtanken von 30 Litern, und die zweite, falls ich volltanke, es gehen dann ca. 60 Liter rein. Also für mein Fahrzeug passt das optimal.

      Erst das Öl in den Tank / Tankstutzen, dann tanken. Vermischt sich dann von selbst und wird vom Sprit super gelöst und mit genommen.

      Für deinen Tankinhalt kannst dir ähnliche Gefäße besorgen. Deine Rechnung ist korrekt.

      Im Yaris habe ich ca. 1:350 gemischt.
    • @Maddin

      Habe mir das Valvoline SynPower 2T Vollsynth gekauft.



      Habe cirka 160ml eingefüllt auf 45-50liter

      Man merkt schon nach kurzer Zeit das was gereinigt wird.

      Der Motor lief viel ruhiger, die Einspritzdüsen sowie auch Motor konnten man weniger hören
      Er hat auch gefühlt mehr Kraft/Power (ohne Witz), bessere Gasannahme.

      Auto hat RevMatch. Der Motor synchronisiert besser beim Schalten mit dem Getriebe.

      Ich würde es weiterempfehlen. Und das vor dem Kraftstoffreiniger für Benziner + Verbesserte Schmierung.

      Vorallem schlage ich @Israelit2 vor auch das in seinem Toyo zu benutzen. Wäre ein guter zusatz um es mit dem 0w20 zusammen arbeiten zu lassen.

      Danke für alles! Habe noch im Obi 2 dl flaschen gekauft und bereitgestellt. Also ich liebe es fürs erste.

      Edit : es riecht bisschen nach Getriebeöl
    • R4D1 schrieb:

      Habe cirka 160ml eingefüllt auf 45-50liter
      Mit den Mischungsverhältnissen kannst Du selber noch etwas experimentieren.
      Da verhalten sich die Motoren auch alle etwas unterschiedlich....der Eine mag es etwas weniger, der Andere etwas mehr.

      So zwischen 1:300 bis 1:600 ist beim Benziner guter Spielraum vorhanden.
      Oder aber auch nur jede 2. oder 3. Tankfüllung.
      Das muss man dann alles individuell bei seinem Fahrzeug erkundschaften. :daumen:
    • Freut mich, dass es sich bei dir auch positiv auswirkt!

      Flammpunkt ist mit 86°C extrem niedrig, aber das gilt ja wie gesagt für das komplette Produkt. Castrol Power 1 Racing 2T ist da ähnlich, und das hatte ich für 1 Jahr im RX8 im Einsatz. War mir nur zu teuer. Damit waren interessanterweise sogar die Endrohre innen immer wie frisch geputzt.

      Ja, ich merke es im Yaris gerade auch wieder. Im Leerlauf und beim Rollen mit niedrigsten Drehzahlen fühlt er sich an, als hätte er 2 Zylinder mehr. Schon ein Phänomen, ich find´s gut.
    • @Tequila009


      Bei jeder Tankfüllung wäre nicht verkehrt.

      Habe saugrohr und direkt rinspritzung. Ich denke umgerechnet habe ich ein bisschen mehr als 1:300 angewendet weil bei meinem nicht ganze 50 liter im tank passen. Halb so wild.


      Ich habe das gefunden im einem Technischen Datenblatt dieses Produktes



      • Viskosität, mm2/s bei 100°C = 10.4
      • Viskosität, mm2/s bei 40° C = 62
      • ViskositätsIndex = 157
      • PourPoint = -45
      • Flammpunkt, COC, °C. = 86
      Habt ihr keine Bedenken im Winter wegen PP?

      Benzin friert ja nicht.
    • Wichtig bei dieser 2T-Öl-Geschichte ist halt auch, dass die Kraftstoffpumpe eine Schmierung erfährt, (Steuer-)Ventile im Kraftstoffsystem sauber/funktionstüchtig gehalten werden, und Gummiteile eine Pflege bekommen.

      Zudem ist anzumerken, dass 2T-Öle extreme Schmieranforderungen haben, da heute ja bis 1:100 im Gemisch gefahren wird.
      Da ist also wirklich sehr wenig Öl im Kraftstoff, dieses den 2-Takter mit Kurbelwelle, Pleuel und Kolben schmieren soll.

      Für einen 4-Takter als "Oben-Öl" genutzt also alles andere als schädlich. :zwinker2:
    • R4D1 schrieb:

      20 Euro für 1 Liter.
      autoteile-meile.ch/Oele/Petronas/SYNTIUM-MOTO-2SP/p-OIL-214
      (ist ein Ableger von Reifendirekt.ch bzw. Delti)


      Ist nach JASO FD und hat recht interessante Werte PDF-Datenblatt
      PP aber auch 'nur' bei -43 Grad, dafür Flammpunkt bei 110 Grad

      11.50 CHF oder ~9.50 Euro der Liter :)
      Bzw. 16.10 inkl. Gratis-Versand
      (bei autoteile-meile musst einen Mindestbestellwert von ~50CHF haben)
      reifendirekt.ch/oel/produkt/zweitaktoel/petronas/214
    • @PerryRhodan

      Danke für deine Empfehlung!
      Meins war 22 CHF.
      Ich habe meins im OBI Winterthur erworben.

      Ist ein gutes Öl das auf jedenfall.

      Nur was ist besser, höherer Flammpunkt oder Tieferer? Auf was soll man schauen in Zukunft falls Datenblätter vorhanden sind?

      In der Schweit bevorzugen viele Motocross fahrer und auch Schweizer Mechaniker die Öle von Motorex. Manche Schweizer meinen das Öl sei das "nonplusultra" (Motoröl)

      Ich finde es schade das Motorex keine Datenblätter herausgibt. Auch nicht für 2T Öle aber doch JASO FD zugelassen.

    • R4D1 schrieb:

      Motorex. Manche Schweizrr meinen das Öl sei das "nonplusultra" (Motoröl)
      das kann ich schlecht beurteilen - allerdings verwende ich bei meinen Waffen entweder das Schweizer Armee Waffenfett (Für das Sturmgewehr & die Armee Pistole) aber für die anderen das Motorex Gun Spray (auch bei den Armee-Waffen aber dort nur nach dem schiessen für die kurze Überbrückungszeit bis ich die Waffe reinige/fette) und ich muss sagen, ich finde es fast besser als das vielfach gelobte Ballistol, wobei Ballistol hervorragende Produkte herstellt - im Schützenverein ist es ausgeglichen, die einen schwören auf Motorex, die anderen auf Ballistol - ich finde beide gut :)

      Was die Motorex Öle anbelangt, wir könnten ja mal zusammesparen um eine Analyse bei COFAC machen zu lassen - Set 7010, 85 CHF bzw. gut 75 Euro...?
      Nebst dem müssten wir aber noch abstimmen, welches Öl wir mal in die Runde schicken wollen würden von Motorex...ich tendier zum XPERIENCE FS-X SAE 0W-40 :smile2:
    • R4D1 schrieb:

      @Tequila009


      Bei jeder Tankfüllung wäre nicht verkehrt.

      Habe saugrohr und direkt rinspritzung. Ich denke umgerechnet habe ich ein bisschen mehr als 1:300 angewendet weil bei meinem nicht ganze 50 liter im tank passen. Halb so wild.


      Ich habe das gefunden im einem Technischen Datenblatt dieses Produktes



      • Viskosität, mm2/s bei 100°C = 10.4
      • Viskosität, mm2/s bei 40° C = 62
      • ViskositätsIndex = 157
      • PourPoint = -45
      • Flammpunkt, COC, °C. = 86
      Habt ihr keine Bedenken im Winter wegen PP?

      Benzin friert ja nicht.
      PP ist egal, spielt nur ne Rolle bei 2-Taktern mit Getrenntschmierung. Damit die automatische Dosierung auch bei Minusgraden funktioniert.

      Flammpunkt ist vom gemischten Produkt, das auch etwas verdünnt ist, damit es selbstmischend ist im Tank. Eine Vermutung: Mit niedrigem Flammpunkt reinigt besser und verbrennt besser, mit höherem Flammpunkt schmiert besser. Nicht selbstmischende 2-Takt Öle haben einen Flammpunkt ähnlich 4-Takt Öl.