Ölempfehlung BMW N53b30 200kW

    • Ölempfehlung BMW N53b30 200kW

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW, E60 530i, 2008, N53 Motor mit Direkteinspritzung / Magerbetrieb
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, 2997cm³, 272PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 6.5l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: meist Kurzstrecke Stadtverkehr (1-3km), 2-3 Mal im Jahr Urlaub inkl. Autobahn (Tempo max. 160)
      Fahrleistung im Jahr ca. 12.000 Km; Ganzjahresbetrieb
      PKW steht draußen
      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 2 Jahre bzw. nach 20.000 km
      6. Gesamtlaufleistung: 150.000 km
      7. Bisher genutztes Öl: BMW LL-04 (Castrol?)
      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: ca. 4L zwischen Ölwechsel
      9. Welche Öltemperaturen werden erreicht: keine Ahnung
      10. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 4, NoX Kat
      11. Hersteller-Freigabe, Öl-Spezifikation (Fahrzeuganleitung): LL01 / LL04
      12. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      13. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      14. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: keine

      Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe!
    • t1m schrieb:

      Fahrleistung im Jahr ca. 12.000 Km; Ganzjahresbetrieb
      sowie

      t1m schrieb:

      8. Ölverbrauch ml/1.000Km: ca. 4L zwischen Ölwechsel
      sowie

      t1m schrieb:

      5. Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 2 Jahre bzw. nach 20.000 km
      Ölverbrauch empfinde ich als hoch! Hat sich das mal die Werkstatt angesehen (Ursachenforschung!) bzw. ist das "normal" für den Motor ab einer gewissen Laufleistung?
      Die allermeisten empfehlen dir hier mindestens einen jährlichen Ölwechsel!
      Bei einer Ölempfehlung möchte ich erst deine Antworten abwarten....
    • Der Ölverbrauch liegt bei 333ml pro 1000km.

      Das habe ich bei meinem N54 ungefähr auch, leider! Aber ich hoffe bei mir immer noch ein wenig das die Lader beteiligt sind.
      Jedoch scheint die Motorengeneration allgemein sich gerne was zunehmen.

      Ich würde es weiter beobachten und mir nicht all zu viele Gedanken machen. Denn was sind denn die Alternativen? Wenn der Motorraum trocken ist, sind es a) die Ventilschaftdichtungen oder b) Ölabstreif-Ring beider ist nicht mal einfach so gewechselt!

      Gruß
    • Den Ölverbrauch finde ich nicht schlimm, der Motor dreht bis 7000 u/min und bei Lastwechsel bei hohen Drehzahlen ziehen die gerne etwas durch.

      @t1m

      zu Punkt 4.: Schau im BC doch mal nach der Durchschnittsgeschwindigkeit

      zu Punkt 8.: Ist der Verbrauch kontinuierlich oder dynamisch, letzteres könnte auf Ölalterung hinweisen bzw. dass Wasser und Kraftstoff während den Urlaubsfahrten ausgekocht wird.

      zu Punkt 9.: googel mal nach Geheimmenü E 60, dann kennt Du auch die Öltemperatur ;)

      Jetzt solltest Du mit Informationen nachlegen :zwinker:
    • Wenn der Motorraum trocken ist, sind es a) die Ventilschaftdichtungen oder b) Ölabstreif-Ring beider ist nicht mal einfach so gewechselt!
      Das war genau die Aussage der Werkstatt, höchstwahrscheinlich a); es würde sich nicht lohnen den Motor jetzt zur zerlegen.

      Ich habe bis jetzt das Öl immer nach Kombimeldung gewechselt, zukünftig werde ich järlich wechseln
    • t1m schrieb:

      Fahrleistung im Jahr ca. 12.000 Km;


      Geplante Ölwechsel-Intervalle: alle 2 Jahre bzw. nach 20.000 km

      t1m schrieb:

      Ölverbrauch ml/1.000Km: ca. 4L zwischen Ölwechsel
      Ölverbrauch: 4L pro 20T-24Tkm= 1 Liter pro 6/5000 Km, ist nicht so dramatisch aber DI + NOx-Kat.

      Ich würde auf LL04, mid-saps, gehen mit niedriger Noack und SA, zB:

      Mobil 1 ESP Formula 5w-30
      Ravenol VMP ravenol.de/produkte/verwendung…avenol-vmp-sae-5w-30.html
      oder Mobil1 ESP 0w-40
    • N55 schrieb:

      @t1m


      zu Punkt 4.: Schau im BC doch mal nach der Durchschnittsgeschwindigkeit

      zu Punkt 8.: Ist der Verbrauch kontinuierlich oder dynamisch, letzteres könnte auf Ölalterung hinweisen bzw. dass Wasser und Kraftstoff während den Urlaubsfahrten ausgekocht wird.

      zu Punkt 9.: googel mal nach Geheimmenü E 60, dann kennt Du auch die Öltemperatur ;)

      Jetzt solltest Du mit Informationen nachlegen :zwinker:
      zu Punkt 4: 40km/h

      zu Punkt 8.: der Verbrauch ist irgendwie sporadisch, während den Urlaubsfahrten verbraucht er definitiv mehr, sonst könnte ich kein Muster feststellen. Manchmal fahre ich monatelang ohne Ölverbrauch, manchmal geht es schnell runter.

      zu Punkt 9 - Danke für den Hinweis!
    • Eigentlich die Standard Empfehlung für ältere Modelle mit Ölverbrauch: Ein 5w-40 vollsynthetisch mit niedrigem Verdampfungsverlust.

      Castrol macht nicht unbedingt die besten Öle was den Ölverbrauch an geht (keine echten Vollsynthetik Öle mehr). Da liest man viel, dass da eine Umstellung geholfen hat.


      Rowe Hightec Synth RS 5W-40
      Ravenol VST 5W-40
      Motul X-cess 5W-40
      Redline 5W-40 (wobei das von Viskosität und Additiven und Preis die Extrem Variante ist)
      Liqui Moly Synthoil Hightech / Meguin Megol Super Leichtlauf 5w-40
      ...
      Sind auch alle nach LL-01 freigegeben / gleichwertig / höherwertig, das letztere nach LL-98 und eigentlich auch nicht schlechter (ist eine sehr alte Rezeptur), bei Meguin sehr günstig.