Motorölempfehlung für Audi A8 (D2,FL) 4.2 quattro

    • MrQuin schrieb:

      Kannst es ja beobachten und hier berichten :thumbup:
      Das werde ich selbstverständlich.

      Maddin schrieb:

      Mr.Matchbox schrieb:

      Das Motul ist ein sehr gutes Öl, dass kannst du bedenkenlos verwenden.
      Motul kommt mir hier immer etwas zu kurz.
      Motul mach viele gute Öle, keine Marketing-Gags. Dass sie in den Datenblättern auch recht viele Eigenschaften Preis geben, ist auch nicht selbstverständlich.
      Im Freundeskreis verwenden einige Motul sowohl bei Autos,als auch im Bike.

      Hier zwei Fotos von der Ventilabdeckung.
      Viel sieht man da nicht,doch die Ablagerungen drauf sind unübersehbar.
      Bilder
      • 20171010_162756.jpg

        269,57 kB, 665×595, 10 mal angesehen
      • 20171010_162838.jpg

        550,97 kB, 874×1.003, 10 mal angesehen
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro
    • Danke für die Fotos.

      Sieht nicht gut aus.
      Einiges an Verkrustungen bereits vorhanden!

      Da hilft nur hochwertiges "Reiniguns" Öl und verkürzte Intervalle.
      Ist schonender als eine aggressive Motorspülung...
      ... die rein physikalischen Eigenschaften des Öls sind in erster Linie für den Verschleißschutz zuständig,
      Notlaufadditive erst nach Versagen des Grundöls!
    • Definitiv,mir gefällt es auch nicht.
      So habe ich ihn damals vom Vorbesitzer übernommen.Zwar ist es nicht mehr geworden,aber auch nicht weniger,nachdem ich von der WIV-Jauche und Intervallen von im Durchschnitt 20K,auf das Meguin und 12-14K umgestellt habe.
      Eine Motorspülung wäre das absolute ultima ratio und die würde ich höchstens im äusserster "Not" durchführen.
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro
    • Diese Option möchte ich vermeiden.Der Motor zeigt keinerlei Auffäligkeiten und bringt seine volle Leistung.
      Die Ablagerungen gefallen mir überhaupt nicht,aber für eine Motorspülung sehe ich keinen zwingenden Grund.
      Wenn,dann würde ich lieber zu einem Motoröl greifen,der eine höhere Konzentration an Detergentien aufweist.Gibt es so ein solches und ist es zu empfehlen?
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro
    • Auf 10-20 Euro beim Ölwechsel kommt es mir nicht an,sonst würde ich den falschen Wagen fahren :)
      Ich könnte das Motul was ich habe reinkippen,sagen wir mal 5K damit fahren und dann noch 1-2x das gleiche tun.Oder eignet sich ein HC dafür besser?

      Ich war immer der Meinung,dass ein HC, was die Wirkung von Detergentien und Dispersanten angeht,einem PAO grundsätzlich unterlegen ist.Bin ich da aufm Holzweg?
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro
    • ich gehe stark davon aus dass es eher nur auf der Oberseite von dem Blech so ausschaut. :überleg:
      Dort kommt sehr warscheinlich nur Ölnebel an, der sich darauf ablegt. Sauberer geht natürlich immer ;)
      Die restlichen Bereiche im Motor die dauerhaft von Öl umspült/bespritzt werden, schauen sicherlich deutlich besser aus.

      Da ich auch das Meguin fahre, wären natürlich andere Bereiche zu sehen auch interessant :D
    • MrQuin schrieb:

      Ich habe nur HC Öle genannt, weil diese beiden sehr günstig sind. Bei einem teuren PAO Öl wäre sehr viel Geld weg bei 3 Intervalle als Reinigung. Die Öle tun ihren Job auch gut.
      Wie ich schon schrieb,auf ein paar Euros kommt es mir nicht an,ob ich für 10l 30 oder 50 ausgebe ist mir Wumpe,wenn es den gewünschten Effekt bringen sollte.
      Ich habe je 10l Meguin und Motul da und kann es verbraten.

      Roli schrieb:

      ich gehe stark davon aus dass es eher nur auf der Oberseite von dem Blech so ausschaut. :überleg:
      Dort kommt sehr warscheinlich nur Ölnebel an, der sich darauf ablegt. Sauberer geht natürlich immer ;)
      Die restlichen Bereiche im Motor die dauerhaft von Öl umspült/bespritzt werden, schauen sicherlich deutlich besser aus.

      Da ich auch das Meguin fahre, wären natürlich andere Bereiche zu sehen auch interessant :D
      Eine leise Vermutung habe ich auch,dass es nur auf der Abdeckung oben so aussieht.
      Ein Freund von mir der ebenfalls in seinem 4.2 das Meguin fährt,hat am Wochenende die Ventildeckeldichtung am linken Kopf erneuert (ist eine alte D2 Krankheit,dass es dort sifft oder so gut wie immer schwitzt).
      Ausser an der Oberseite war alles sauber und keine Ablagerungen,Verkrustungen etc. zu sehen.
      Naturlich wäre es am einfachsten bei mir den linken Ventildeckel runter zu nehmen um zu sehen,wie es darunter aussieht,aber, und es ist ein grosses aber,bei mir wurde die Dichtung 2010 erneuert und erstaunlicherweise haben die Profis im AZ Hannover nicht gepfuscht,im Gegenteil,die Dichtung hält bis heute :P
      Ich werde sie garantiert in Ruhe lassen :D
      Never change a winning team :nogo: ;)
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro
    • So ein Zauberding haben wir in unserer Werkstatt und heute ausprobiert.Man kommt nicht genug tief rein um etwas erkennen zu können,weil die Abdeckung im Weg steht.
      Das ist schon fast ein Dilemma.Einerseits müsste, damit man was sieht der Ventildeckel runter, auf der anderen Seite möchte ich eben dieses vermeiden.
      Aus dem A8- Forum habe ich von einigen Jungs erfahren,dass sie ebenfalls auf diesem Deckel quasi "schon immer" Ablagerungen haben ohne,dass es Auffäligkeiten am Motor gäbe.Bei zwei von ihnen mussten die Köpfe runter und innen war alles sauber.Einer fährt ebenfalls das Meguin und der andere das Pendant von Liqui-Moly,welches- ich möchte hier jetzt keine hitzige Debatte starten-wie alle wissen die gleiche Sauce ist.
      Das beruhigt mich schon durchaus.
      Ich werde am Samstag das Motul reinkippen, nach 5K km wieder ablassen und mit frischem Motul noch mal 5K fahren.
      Viel verspreche ich mir davon nicht,aber es wird mein Gewissen beruhigen :)
      Für Eure Antworten und Tipps nochmals besten Dank.

      P.S.
      Ich werde Euch natürlich am Laufenden halten.
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro
    • Neu

      Hi,
      eine kleine Rückmeldung von mir.Das Motul ist jetzt seit einer Woche drin.Irgendwelche akustischen Unterschiede oder,dass der Motor anders laufe, konnte ich nicht feststellen.Ich werde nach 6K km das Öl wechseln und frischrs Motul reinkippen.Dass sich die Ablagerungen auf der Abdeckung lösen werden wage ich allerdings zu bezweifeln.Die Aufgabe hätte imo schon das Meguin erfüllen müssen.
      Schau'n mer mal ;)
      IT'S NOT A TRICK,IT'S A quattro