Fälschung - Analyse+Referenz - Mobil 1 Peak Life 5W-50

    • ModEDIT: Foto als jpeg eingefügt.

      Das Produktionsdatum "in der Mitte" 080217 für 08.Februar 2017.
      Links daneben und die G721600 die "Chargennummer".

      Wofür die "0646" rechts daneben steht weiß ich nicht, ebenso wenig nicht wofür die 153632 hier inks oben steht.....
      Bilder
      • 20170928_182814-min.jpg

        870,33 kB, 4.128×2.322, 22 mal angesehen
    • Frankx777 schrieb:

      Mich macht eher stutzig das das FS X1 welches ich bei PV-Automotive vor Ort gekauft hatte sich in keinster Weise, weder von der Flasche (Aufdruck ect.) noch von der Konsistenz des Öls und dem Geruch, von dem von ATP Autoteile-Pöllath hier unterscheidet.
      Werde daher wohl Probe von PV-Automotive vorziehen da hier die erforderliche Menge von habe und welches bei mir in meinen Motor kommt. Als nächstes somit erst Analyse von dem FS X1 von PV-Automotive hier posten und von Autoteile-Pöllath dann hinterher..
      Ich frage mich immer noch, wie es möglich ist, dass ein Fälscher nicht entweder Geruch oder Viskosität, sondern beides gleichermaßen gut nachahmen können soll, sich aber bei sowas wie der Verpackung solche Schnitzer leistet?
      Vielleicht war es geklautes Original Öl aus Fässern, das in gefälschte Gebinde umgefüllt wurde? Das klingt zwar auch seltsam, aber m.E. immer noch plausibler als das andere.
      Oder anders: wenn die tatsächlich so gut wären, warum dann nicht auch die Additive in richtiger Dosierung dazugeben, und so weiter .... bis man schließlich die Fälschung nicht mal mehr über eine Analyse entlarven kann, inkl. richtig guter Gebindefälschung. Klar, die Marge würde sinken, aber wenn kaum noch was oder gar nichts mehr auffliegt, könnte das den Gewinn sogar erhöhen.
      Die Spektralanalyse dürfte natürlich eine Herausforderung werden.

      Was einen zur philosophischen Frage bringt. Wäre ein bis ins kleinste Detail mit dem Original übereinstimmendes Plagiat wirklich noch ein Plagiat? Einerseits ja, andererseits .... i'm not so sure :D






      Btw: ungenau produzierte Gebinde sind leider auch kein Beweis für eine Fälschung. Ich hab mir letztens bei Real mal verschiedene Gebinde angeguckt. Manche waren sehr genau gefertigt, bei anderen lief der durchsichtige Füllmengenstreifen mit einem Rechtsdrall bis hinein in die Zahlen der Mengenangaben Schlangenlinien. Und die Produktionsdaten waren zusammenhängig!





      Tequila009 schrieb:

      Richtig.
      Mobil1 ist nicht der einzige Hersteller mit einem guten 5W-50: klick

      Mut zu neuem. :daumen:
      das tröstet jemanden, der die Porsche Freigabe braucht, bestimmt ungemein :D

      Was mich ja auch wundert. Klar, eine Freigabe ist teuer, aber der Absatzmarkt insbesondere der Porsche Fahrer, die auf den Track fahren, ist doch vergleichsweise groß .
      Andererseits hat gefühlt jedes zweite 5w-40 eine Porsche Freigabe, aber nur ein einziges 5w-50 ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von skynetworld ()

    • skynetworld schrieb:

      Oder anders: wenn die tatsächlich so gut wären, warum dann nicht auch die Additive in richtiger Dosierung dazugeben, und so weiter .... bis man schließlich die Fälschung nicht mal mehr über eine Analyse entlarven kann, inkl. ...
      Du wirst lachen aber "genau das war mein Gedanke" als ich das Ergebniss der Analyse von dem Öl welches ich bei Oilcenter.de gekauft habe hier ebenso auch hatte (zumal Aufrdruck bezüglich Charge, Seriennummer und Datum hier nicht richtig/bzw. gar nicht drauf erkennbar).
      Probe von dem Mobil-1 FS-X1 welches ich bei PV-Automotive erworben habe und mir fast sicher bin das zu 100% Original heute für Analyse zu Oelcheck.de eingesendet. Wenn diese ebenso mit der vorliegenden Referenz übereinstimmt, wo ich ganz stark von ausgehe, dann soll mir das mal einer erklären. Verpackungen aus 2-unterschiedlichen Produktionen und jeweils 2-verschiedene Inhalte welche sich vom Geruch, der Konsistenz und ebenso auch farblich leicht unterscheiden und wenn hier dann "gleiche Ergebnisse" bei der Analyse...
      Frage an die Experten, wäre es wie skynetworld andeutet möglich beispielsweise ein günstiges Grundöl mit annähernder SAE Klasse welches in den Bereich 5W-50 kommt hier einfach nur mit Aditiven zuzusetzen das dieses dem Original gleich kommt, also praktisch "ne gute Fälschung" wie bei Markenklamotten hier beispielsweise auch? .......das ist das was ich bei dem Öl vom Oilcenter.de trotz Analyse aufgrund der schlechten Verpackung, der Konsistenz und geringfügerigen Dünnflüssigkeit sowei insbesondere des Rückseitig verwischten (bzw. zu schwach bedruckt so das nicht erkennbar) Datums, Chargen und Seriennummer welche bei dieser Flasche somit "gar nicht vorhanden" (dann persönlich noch das keine Gmbh und Frauenname bei den rechtlichen Informationen zufinden ect) hier noch am ehsten vermuten würde. Trotz Analyse trau ich dem Öl nach wie vor nicht, da mach ich keinen Hehl draus, schlechte Verpackung, das dünnflüssiger, anders riecht als das von 2-Stück anderen Anbietern, rechtliche Informationen des Anbieters, Rechnungsstellung, und insbesondere das die wirklich wichtigen und relevanten Informationen wie Produktionsdatum und Chargennummer am Aufdruck nicht erkennbar lassen mich nach wie vor zweifeln.....
    • skynetworld schrieb:

      Ich frage mich immer noch, wie es möglich ist, dass ein Fälscher nicht entweder Geruch oder Viskosität, sondern beides gleichermaßen gut nachahmen können soll, sich aber bei sowas wie der Verpackung solche Schnitzer leistet?
      .....wäre wenn wie ich vermute dann eher so das Verpackung nicht 100% und nur annähernd und beim Öl ebenso nicht 100% und ebenso auch nur annähernd, aber in beiden jeweils Unterschiede.
    • toll das du soviel in die Sache mit dem Mobil Öl investierst :thumbup: finde ich klasse. Für mich ist Mobil1 nun auch tabu.

      Ich hoffe ich habe es nicht übersehen, aber da von die sehr viele Infos kommen bezüglich der drei?! Öle kommt, komme ich kaum hinterher, wäre es möglich dass du zu den Ölen kurz ein paar Stichpunkte schreiben könntest? So als Schnellübersicht irgendwie

      Oil-center:
      Verpackung ohne chargennummer
      Kanister sauber strukturiert
      Öl dünner als xyz.
      Geruch beissend, neutraler als ATP
      Farbe braun. Heller dunkler als...
      Laut Analyse: Orginal

      Oder die anderen beiden im Vergleich zum hoffentlich orginalen Oilcenter Öl....oder oder :saint:
    • Das mit viel investieren hat dann aber hoffentlich auch irgendwann mal ein Ende :) (bin User und kein Öler und irgendwann hier auch mal wieder weg, hoffe ich doch :)

      >> Die Flasche von Oilcenter ist jeweils die "untere" und die "rechte" auf den Bildern in Post #173.

      Bei der Flasche vom Oilcenter der Aufdruck bezüglich Chargennnummer, Seriennummer und Herstelldatum Rückseitig unter dem Etikett nicht richtig erkennbar/nicht leserlich.
      Bei den beiden Flaschen von ATP-Autooteile Pöllath und von PV-Automotive auf der Rückseite hier unter dem Etikett (Aufdruck auf der Flasche) als Längsstreifen Buchstabe für Buchstabe und Zahl für Zahl bei beiden "deutlich erkennbar".

      Die Prägungen der Flaschen von ATP-Autoteile Pöllath und PV-Automotive hier bei beiden klar strukturiert und ebenso bei beiden exakt gleich.
      Der Aufdruck/Prägung der Zahlen und Buchstaben bei der Flasche von Oilcenter hier hingegen nicht so klar struktruiert (siehe und Vergleiche hierzu auch die Bilder in Post #173)

      Die beiden Öle von ATP-Autoteile Pöllath und von PV-Automotive vom Geruch her 1-zu-1 identisch und bei beiden exakt und haargenau gleich und Geruch beim öffnen der Flasche und Nase reinhalten etwas "stechend, beißend" und alten abgstandenen Getriebeöl ähnelnd.
      Geruchsnote bei dem Öl vom Oilcenter zwar tendeziell annähernd gleich, jedoch deutlich schwächer, hier nicht so stechend und beißend in der Nase und um etwa mindestens 50% schwächer (sprich wenn man Nase in die Flaschen hält der Geruch bei dem Öl von ATP und PV-Automotive ca. doppelt so stark wie bei dem Öl von Oilcenter.

      Wenn man den Löffeltest macht, Öl in Becher füllt, mit Löffel etwas drin spielt und öl aufnimmt und vom Löffel runterlaufen lässt die Konsistenz bei den Ölen von ATP und PV-Automotive wiederum exakt 1-zu-1 die gleiche und etwas dickflüssiger als bei dem Öl von Oilcenter welches etwas dünnflüssiger (Unterschiede hier zwar nur minimal aber dennoch erkennbar).

      Bei der Farbe die gerinsgten Unterschiede, aber auch hier die beiden Öle von ATP und PV-Automotive wiederum exakt 1-zu-1 identisch und bei dem Öl von Oilcenter leicht und ganz, ganz kleinen Ticken hier heller. Wenn ichs beschreiben müsste das Dickflüssigere Öl von ATP und APV-Automotive hier etwas mehr ins Bernsteinfarbende und das Öl von Oilcenter etwas mehr ins Honigfarbende (die farblichen Unterschiede aber wirklich nur sehr, sehr, sehr gering und nur marginal...

      Ums Abzukürzen:
      Öl von ATP-Autoteile Pöllath sowohl von der Flasche, Inhalt, Geruch und in allem 1-zu-1 exakt identisch gleich so das nicht im geringsten die Möglichkeit hier von einander zu unterscheiden und das Öl von Oilcenter weicht sowohl von Verpackung, als auch vom Geruch und der Konsistenz und allem etwas ab, wenn auch nur minimal und unterscheidet sich mit Ausnahme der Etiketten welche bei allen 3 hier exakt identisch ansonsten so ziemlich in allem.
      Nach Analyse von Ölcheck.de das Öl von Oilcenter jedoch einwandfrei. Analysen von den Öl von PV-Automotive und Autoteile-Pöllath stehen noch aus, reiche ich aber nach und vermute das nach den Analysen hier dann ebenso aussehen wird das die Analysen bei den Ölen von ATP und PV-Automotive hier exakt identisch und gleich und die Analyse vom Oilcenter hier dann ebenso etwas von abweichend wird ....
    • BBuster schrieb:

      Danke für die Analyse! Poste sie doch bitte auch gleich in den Frischölanalyse-Bereich zum Mobil1 FS X1 5W-50.
      Kann in dem Frischölanalysebereich auf Thema nicht antworten und steht für mich keine Antwortfunktion zur Verfügung um die Analyse dort ebenfalls einzufügen. Die letzte hatte Tequila009 von mir eingefügt, denke aber mal das er diese hier dort ebenfalls und ebenso dann auch anhängen wird...

      Grüße Frank
    • Cool Danke Frank.
      Das ist ja interessant, und zu gleich verwirrend.

      Es werden also unterschiedliche Gebinde für den selben Inhalt produziert, mit solch Markanten Unterschieden..


      Das macht die "Auslese" nach Fälschungen nicht leichter...

      Dann sind ev. weniger Plagiate im Umlauf als Wir annehmen.. ? (DE/CH/AUT)



      Also Frank, kipp rein den guten Tropfen :)




      Grüße Toyobaru